Nervenschmerzen

Neuralgie – was nun?

Neuralgie ist das medizinische Fachwort für Nervenschmerzen. Jeder Mensch mit Nervenschmerzen sucht nach einer Lösung, wie er so schnell wie möglich von diesen oft unerträglichen Schmerzen weg kommt. Jede Bewegung, Anspannung oder gar Berührung ist kaum auszuhalten. Medikamente helfen nur begrenzt oder gar nicht, sind jedenfalls zurecht aufgrund der Nebenwirkungen gefürchtet.

WeWoThom bei Neuralgie:

  • Klebeelektroden exakt auf der Haut positionieren, wo Nerv geschwollen ist
  • Gerät für mehrere Stunden eingeschaltet lassen
  • Erfolg abwarten


» WeWoThom gegen Nervenschmerzen bestellen

Wie soll es weitergehen, zum Beispiel mit zu  erleidender Trigeminusneuralgie? Es ist nicht auszuhalten für den Betroffenen. Selbst eine leichte Berührung mit dem Besteck beim Essen bedeutet einen äußerst starken durchdringlichen stechenden Schmerz. Die Trigeminusneuralgie steht hier stellvertretend für alle weitere Nervenleiden, wie z.B. Glossopharyngeusneuralgie, Nasoziliarisneuralgie (Charlin-Syndrom), Aurikulotemporalisneuralgie (Frey-Syndrom), Sluder-Neuralgie, Intermediusneuralgie, Ischialgie („Ischias“), Karpaltunnelsyndrom, Laryngeus-superior-Neuralgie, Morton-Neuralgie, Spermatikus-Neuralgie, Ulnarisrinnen-Syndrom („Musikantenknochen“). Die Schmerzen, die bei der Trigeminusneuralgie auftreten, gehören zu den stärksten für den Menschen vorstellbaren Schmerzen. Sie werden häufig auf einer Schmerzskala von 0 bis 10 mit der höchsten Stufe angegeben. Umso erfreulicher ist es, dass es mit WeWoThom Premium, dem weltweit kleinsten und effektiven Helfer möglich sein kann, Ihre Schmerzen zu beseitigen. Und wieder “schmerzfrei leben” brächte dann Lebensqualität für Sie zurück.

Wir informieren Sie gern zu speziellen Fragen.